MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service

Nachwuchskräfte für die Pflege beim DRK Flensburg

Herzlichen Glückwunsch an Annika Dahm, Sabrina Oguz, Stephanie Neubert, Oliver Zillingers und Bianka Müller zur bestandenen Abschlussprüfung!

Den Anfang machte Annika Dahm. Nach einjähriger Ausbildung im DRK-Pflegeheim Haus Martinsberg in Flensburg ist sie nun kein Azubi mehr, sondern Altenpflegeassistentin. Ihre Abschlussnoten können sich sehen lassen: „Gut“ und „sehr gut“ steht in ihrem Zeugnis. „Vor der mündlichen Prüfung heute Morgen war ich ziemlich aufgeregt“, erzählt sie. Dann aber war alles erfolgreich geschafft. Zur Feierstunde in der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe erhielt sie Blumen, ihr Zertifikat und jede Menge Glückwünsche. An ihrer Seite auch Pflegdienstleiterin Sylvia Wagner, die sich natürlich ebenso über die gute Leistung ihres Prüflings freut: „Annika wird auch nach ihrer Ausbildung zum Pflegeteam Haus Martinsberg gehören und hier ihren weiteren Weg gehen“.

Wenige Tage später hielten Bianca Müller und Oliver Zilligers ihr Abschlusszeugnis in den Händen. Sie haben die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachkraft absolviert und setzen ihren Berufsweg nun als frisch examinierte Altenpfleger fort. Erleichterung und Freude stehen in ihren strahlenden Gesichtern. „Ihr könnt auf jeden Fall stolz darauf sein, was ihr geleistet habt!“, betont Bianca Pingel, Pflegedienstleiterin unserer Einrichtung Wohnen + Pflege am Lautrupsbach. Hier wurden Bianca und Oliver ausgebildet. Praxisanleiterin Juliane Blunck hat den Weg der beiden ebenfalls begleitet und bestätigt, dass Ausbildung und bestandenes Examen eine tolle Leistung sind. 

Dann kamen Sabrina Oguz und Stephanie Neubert an die Reihe. Auch sie haben nach drei Jahren Lehrzeit im Haus Martinsberg ihre Examen zur Fachkraft in der Altenpflege bestanden. „Ich habe vor der Ausbildung ein Freiwilliges soziales Jahr gemacht“, blickt Sabrina zurück. Das hat ihr so gut gefallen, dass sie einen Beruf in der Altenpflege ergriffen hat. Mit Abschluss der Ausbildung hat sie einen weiteren, großen Schritt in ihrem Berufsleben erreicht und wird weiterhin im Haus Martinsberg tätig sein. „Als Pflegefachkraft hat man eine fundierte Ausbildung und jederzeit beste Chancen auf einen Arbeitsplatz“, weiß Praxisanleiterin Susanne Lauritzen. „Es gibt jede Menge Möglichkeiten, sich zu spezialisieren, fortzubilden und weiterzuentwickeln.“

Zusammenfassend sagt Sylvia Wagner: „Während der Ausbildung werden unsere Nachwuchskräfte von ihren Kollegen unterstützt, betreut und begleitet. Das gehört beim DRK Flensburg dazu. Das positive Ergebnis ist heute wieder sichtbar. Wie bislang alle unsere Azubis haben auch diese sechs ihre Prüfungen geschafft. Das macht uns stolz und ist ein Verdienst des gesamten Teams!“