DRK Presseinformationen https://www.drk-flensburg.de de DRK Sat, 24 Feb 2024 09:24:35 +0100 Sat, 24 Feb 2024 09:24:35 +0100 TYPO3 EXT:news news-56 Mon, 11 Sep 2023 19:45:35 +0200 Das „Streichquartett“ sucht Verstärkung - Blutspende in Flensburg /aktuell/presse-service/meldung/das-streichquartett-sucht-verstaerkung-blutspende-in-flensburg.html Dass das Spenden von Blut eine in jeder Hinsicht sinnvolle Aktion ist, haben Britta und Hans Zemke in vielen Jahren vorbildlich gelebt: Bemerkenswerte 107 sowie 93 Mal haben sie ihr ‚Lebenselixier‘ zur Verfügung gestellt, das vielen Menschen geholfen oder sogar das Leben gerettet hat. Aber ihr Engagement ging noch weiter.

Jeder Flensburger, der sein Blut solidarisch für den guten Zweck spendet, erhält ‚danach‘ aus medizinischen Gründen einen kleinen Imbiss – das erlebten auch die Zemkes. Im DRK-Kreisverband Flensburg-Stadt kümmern sich darum zahlreiche ehrenamtliche Helfer. „Das und die nette Atmosphäre dabei hat uns so sehr zugesagt, dass wir nach Eintritt in unseren Ruhestand dort mitmachen wollten“, erzählen sie.

Seit mittlerweile über einem Jahrzehnt schon sind sie Teil des intern liebevoll genannten „Streichquartetts“ und streichen und belegen im Team Brote und Brötchen, bereiten Kuchen, Obst und Getränke für die Spender vor. „Das selbstgemachte und daher frische Zubereiten hat bei uns eine lange Tradition.“ Aus hygienischen Gründen war dies während der Corona-Pandemie jedoch nicht möglich - stattdessen gab es lediglich vorgepackte Lunchpakete anonym zum Mitnehmen.

Derzeit ist das achtköpfige Team sehr froh, dass es ihre Frische-Aktion nach dreieinhalb Jahren Pause wieder fortsetzen kann. „Es ist sinnstiftend und bringt unserer kleinen Gemeinschaft viel Freude. Außerdem halten wir mit unseren Spendern gern einen Klönschnack“, betont Britta Zemke. Die genießen das ebenfalls sehr – etwa 50 Prozent sind Stammspender – und haben diesen persönlichen Kontakt, der längst ein Ritual ist, in den vergangenen Jahren vermisst.

Nach vielen Jahren Ehrenamt wird sich das Ehepaar Zemke in absehbarer Zeit auf seinen Ruhestand konzentrieren. Das Versorgungsteam rund um das Blutspenden in Flensburg sucht daher freiwillige Helfer*Innen zur Unterstützung. Details vom DRK Kreisverband Flensburg-Stadt e. V. unter 0461 / 430914-10 oder unter kreisverband(at)drk-flensburg.de

Text und Bild: R. Fischer

]]>
news-22 Wed, 24 May 2023 00:00:00 +0200 Besuch des Vorsitzenden und des Geschäftsführers am 22.05.2023 beim Oberbürgermeister der Stadt Flensburg Dr. Fabian Geyer und der Dezernentin Karen Welz-Nettlau /aktuell/presse-service/meldung/besuch-des-vorsitzenden-und-des-geschaeftsfuehrers-am-22052023-beim-oberbuergermeister-der-stadt-flensburg-dr-fabian-geyer-und-der-dezernentin-karen-welz-nettlau.html Der Vorsitzende, Marco Matzen, und der Geschäftsführer haben am 22.05.2023 den Oberbürgermeister Dr. Fabian Geyer und die Dezernentin für Jugend, Soziales, Gesundheit und Zentrale Dienste Karen Welz-Nettlau über Aufgaben und Pläne des DRK Kreisverbandes Flensburg-Stadt informiert. Aufgrund einer langjährigen Zusammenarbeit in seiner früheren Funktion als Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Flensburg-Schleswig-Eckernförde e.V. waren Herrn Dr. Geyer die Aufgaben des DRK Kreisverbandes (stationäre Pflege, Tagespflege, Betreutes Wohnen, Hausnotruf, Schulprojekte und ehrenamtliche Arbeit wie z. B. im Katastrophenschutz) schon weitestgehend vertraut. Gleiches gilt für Frau Welz-Nettlau, die auch schon viele Jahre in der Stadtverwaltung tätig ist. In Pandemie- und Kriegszeiten hatte der Kreisverband in den letzten Jahren darüber hinaus kurzfristig weitere Aufgaben übernommen (Impfzentrum, Testzentrum und Notunterkunft für Geflüchtete).

Herr Matzen und Herr Rix haben die beiden Stadtvertreter über Planungen des DRK Kreisverbandes informiert. Da das DRK Gemeinschaftshaus an der Eckernförder Landstraße für die ehrenamtlichen Dienste aufgrund seines Alters nicht mehr wirtschaftlich saniert werden kann und die Raumaufteilung auch nicht mehr den aktuellen Ansprüchen entspricht, plant der Kreisverband einen Neubau. Auch in der angrenzenden Fahrzeughalle können nicht mehr alle Fahrzeuge untergebracht werden. Schließlich ist auch die Größe der Geschäftsstelle des Kreisverbandes am Valentinerhof für die Zahl der Mitarbeiter in der Verwaltung nicht mehr hinreichend. Der Kreisverband wird daher in Kürze ein Grundstück erwerben, um neue Räume für Ehrenamt, Geschäftsstelle und Fahrzeuge zu schaffen.

Abschließend hat der Geschäftsführer noch über die aktuelle Situation in der Pflege informiert. Viele falsche politische Entscheidungen auf Bundes- und Landesebene in Bezug auf die Pflege haben dazu geführt, dass viele Pflegeheime jetzt schließen müssen und die im Pflegebereich Tätigen zunehmend unzufrieden sind. Frau Welz Nettlau und Herr Rix wollen den Dialog zu diesem Thema fortführen.

]]>